Die 11-Fragen-Blogtour

1. Was schreibst du gerade/planst du für die nahe Zukunft?

Ich komme mir gerade vor wie eine Krake, die ihre Tentakeln in alle Richtungen streckt. Soeben habe ich den ersten Band einer Fantasyreihe abgeschlossen und überlege gerade, ob ich genügend Stoff für eine ebook-Reihe beisammen habe …

2. Nach dem Buch ist vor dem Buch: Kannst du sofort ans nächste Skript springen, sobald du eines beendet hast, oder brauchst du erst einmal Abstand?

Nachdem ich teilweise parallel schreibe, kann ich sehr gut springen. Außer, ich befinde mich an einer heiklen Stelle oder meine Charas tun mal wieder nicht, was sie sollen.

3. Chaos oder Plot? Planst du jedes Kapitel und den gesamten Handlungsverlauf, oder springst du mit einem fröhlichen “Auf ins Abenteuer” ohne Plot in die Geschichte?

Plot, welcher Plot? 😉

4. Beendest du jedes Skript oder hast du Festplattenleichen?

Bisher habe ich noch jedes brav beendet. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

5. Was ist dein persönliches Rezept gegen Schreibblockaden?

Kräftig fluchen und mir dann Trost bei meiner Familie holen. Meist geht’s dann wieder wie geschmiert.

6. Wie gehst du bei der Benennung deiner Helden vor? Fällt es dir leicht, den passenden Namen für jeden einzelnen zu finden?

Ui, das geht aber tief in meine Trickkiste … Also bei den Wächtern wusste ich Mortens Namen zuerst. Für die Dämonen hab ich dann die passenden recherchiert. Manchmal frage ich auch Freunde und Bekannte, wie ein Chara heißen könnte. Es kann aber auch passieren, dass ich den Namen fünfmal wechsle, bis er mir für den jeweiligen Protagonisten gefällt.
7. Hast du dein Genre und deinen Stil gefunden oder experimentierst du gerne herum?

Ich hab mein Genre gefunden und auch mein Stil wird sich wahrscheinlich nicht mehr wesentlich ändern – aber ich experimentiere trotzdem mit beidem fleißig herum. 😉

8. Man sollte keines seiner Kinder bevorzugen, aber so ganz heimlich … Welcher deiner Helden liegt dir am meisten am Herzen?

Dantalion. Ohne Frage. Ich bin ihm verfallen. *lach*

9. Wenn du in deinen älteren Werken herumstöberst, bist du dann stolz auf deine Entwicklung oder ärgerst du dich über die Fehler und Schwächen, die du dabei entdeckst?

Ich ärgere mich über gewisse Dinge, aber vor allem wundere ich mich auch, wohin ich gekommen bin. Und ich bin meiner Lektorin dankbar, denn ohne sie wäre ich nicht da, wo ich derzeit stehe.

10. Gibt es ein Genre, das dich reizen würde, an das du dich aber (noch) nicht herantraust?

Ja. Das wird aber nicht verraten.

11. Wo siehst du dich (realistisch betrachtet oder im Traum) in fünf Jahren?

Na hoffentlich immer noch hier! 😉

Advertisements

Willkommen!

Hallo!

Herzlich willkommen auf meiner Autorenseite.

Wenn du willst, kannst du hier einiges über mich erfahren.

Du kannst dich aber auch mit mir unterhalten, wenn du willst. Auch für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu meinen Büchern, die schon veröffentlicht sind, zu Werken, an denen ich gerade schreibe, und eine Liste der Bücher, bei denen ich als Lektorin meine Finger im Spiel hatte.

Viel Spaß beim Stöbern!

Lena